KONTAKT
Folgen Sie uns

PSD2WP

oder auch PSD2HTML/CSS

Wer kennt das nicht: es steht eine schicke PSD-Datei zur Verfügung und mit diesem Design muss ein Website entstehen. Am besten responsive und als ein funktionales WordPress-Theme. Also PSD zu WordPress (PSD2WP).

Fragen Sie bei uns an! PSD2WP oder PSD2HTML bieten wir schon seit Jahren an und haben dabei gute Erfahrungen gesammelt.

Anders gesagt: man muss eine Photoshop-Design-Datei in WordPress umwandeln/programmieren. Im Grunde genommen kann man eine PSD Datei auch in HTML/CSS umprogrammieren. Wobei PSD2WP ist aufgrund der vielen WP-Funktionen theoretisch deutlich komplizierter ist.

Wir sind Ihre Experten, um aus einer PSD-Datei ein WordPress-Theme zu erstellen. Oder auch PSD-Design in ein vorhandenes Theme umzuwandeln.

Eine PSD-Datei in WP(Theme) oder
in HTML programmieren lassen?

Mit uns geht das kinderleicht:

PSD2WP - 1. Schritt: PSD-Datei zusenden

1. Schritt:

PSD-Datei zusenden

Bitte senden Sie uns Ihre PSD-Datei unverbindlich zu. Wir empfangen per Email die Dateien bis zu 50MB.

PSD2WP - 2. Schritt: Beschreibung der Anforderungen

2. Schritt:

Kurze Beschreibung

Es wäre sinnvoll, wenn wir Ihre Anforderungen kennen würden. So können wir unser Angebot exakt und präzise definieren.

3. Schritt:

Besprechung und Angebot

Es ist denkbar, dass wir mit Ihnen telefonieren müssen, um Details zu besprechen und Eckdaten abzustimmen.

PSD2WP - 4. Schritt: Auswahl von Wordpress-Theme

4. Schritt:

Theme Auswahl

Haben Sie sich für ein bestimmtes WP Theme, z.B. Enfold oder Avada oder Bridge, bereits entschieden? Teilen Sie uns es einfach mit. Alternativ helfen wir gern bei Theme-Suche oder erstellen ein neues Theme gem. Ihren Anforderungen.

5. Schritt:

Release & Fertigstellung

Wir testen Ihr neues Theme auf einer Test-Umgebung. Sollte alles zu Ihrer Zufriedenheit erfolgen, kommen wir zu Release.

An PSD2WP interessiert?
Laden Sie Ihre PSD-Datei hoch

alternativ können Sie Kontakt zu uns aufnehmen

Sie können hier maximal 5 Dateien hochladen. Erlaubte Formate sind: PSD, jpg, jpeg, png, gif. Maximale Größe aller Dateien: 100MB.

Das ist ein Pflichtfeld

Ihre Kontaktdaten

Was ist ein PSD?

Zunächst einmal muss man die Frage geklärt haben, was eine PSD-Datei ist. Sollten Sie sich mit Photoshop nicht auskennen, werden Sie bestimmt nichts von PSD gehört haben.  Sind Sie dagegen mit Photoshop vertraut und wissen bereits, worum es bei einer PSD-Datei geht, lohnt es sich nicht, folgenden Absatz weiterlesen.

Eine PSD-Datei ist eine umfangreiche Adobe Photoshop-Datei, die alle Design-Features enthält. Dazu gehören die Optik, die Farbenwelt, die Schriften, die einzelnen Elemente wie Buttons oder Hintergründe etc.  Diese Datei wird i.d.R. von einem Grafik-Designer erstellt und einem Programmierer für die Programmierung übergeben. Die PSD-Datei liefert einem Programmierer eine perfekte Grundlage, um die einen Website zu entwickeln.

 

Was ist ein PSD2WP?

Man generiert die PSD-Dateien im Adobe Photoshop. Viele professionelle, aber auch Hobby-Grafik-Designer erstellen ihre Web-Designs eben als PSD. Für Programmierer ist es anschließend sehr angenehm, die generierten PSDs in Code umzuwandeln. Man kann aus PSD sowohl einfache HTML/CSS-Sites, als auch komplizierte Werke wie eben WordPress-Sites kreieren.  Die PSD-Dateien enthalten viele wichtige Details, die für Website-Programmierung essentiell sind. Dazu gehören natürlich die ganzen Styles bzw. Corporate Design.

Ein PSD liefert zum Beispiel folgende Informationen:

  • die Farben-Welt
  • Schriften-Familien, Schriften-Größen, Schriften-Transformationen
  • diverse Ebenen
  • Buttons
  • Bilder, Grafiken, Icons u.v.m..

Sie entscheiden dabei selbst, ob Ihre PSD-Datei als ein neues WordPress-Theme programmiert werden darf, oder als ein vorhandenes.